greenbox_Luftperspektive_1170px

Projekt-Details

Die mitten durch die Innenstadt fließende Wiehl mit ihren angrenzenden Parkflächen hat ein bedeutendes Potential für die zukünftige Entwicklung Wiehls. Bereits heute stellt sie das „grüne Rückgrat“ der Stadt dar. In der Vergangenheit wurde allerdings versäumt dieses Potential voll auszuschöpfen: versteckte Zugangssituationen, Parkplatzflächen direkt am Wiehlufer, fehlende Verknüpfungen mit der Umgebung sowie eine mangelhafte Durchgängigkeit innerhalb der Parkbereiche zergliedern die Grünräume Wiehlauen, Wiehlpark und ehemaliger Kurpark und rücken sie von der Stadt ab.

 

 

 

 

 

 

 

Ziel unseres Konzepts ist es, die einzelnen Parkflächen an die Stadt heranzuholen und zu einer zusammenhängenden Parklandschaft zu vereinen. Hierzu stellen wir eine Durchgängigkeit in Ost-Westrichtung her, schaffen klare Zugangssituationen zum Park, öffnen neue Sichtbeziehungen und wandeln heute rückwärts orientierte Bereiche zwischen Stadt und Wiehl zu neuen Adressen am Wiehlufer um.

Zwei großzügige Hauptzugänge führen in den Wiehlauenpark: Von Süden kommend werden die Besucher auf einer Promenade zwischen historischer Bahnstrecke und neuem Stadtquartier auf einen Eingangsplatz direkt am Teichufer geführt. Auf der Innenstadtseite entsteht als „Stadtplatz“ ein neuer Dreh- und Angelpunkt zwischen Stadt und Park direkt am Wiehlufer. Mäandrierende Rundwege durchfließen das gesamte „Parkquartier“ zwischen Wiehltalbahn und Hauptstraße in Ost-Westrichtung, während geradlinige „Traversen“ Verknüpfungen in Nord-Süd herstellen. Die neuen Stadtbausteine integrieren sich harmonisch in den „Parkfluss“.

Die Innenstadt Wiehls wird über ein neues Wegenetz sowie sich zum Fluss hin öffnende Platzsituationen direkt an die Wiehl angeknüpft. Ein einladender „Stadtplatz“ schafft im Herzen Wiehls einen großzügigen Zugang zum Fluss und zum Park. Über die südausgerichteten „Wiehlterrassen“ kann man hier in urbaner Atmosphäre ans Wasser herantreten und genießt einen offenen Blick über den Park und die Silhouette des neuen Stadtquartiers der „Wiehlparkhöfe“. Über die bestehende Brücke ist der Platz ans Zentrum des Wiehlparks mit all seinen Attraktionen und Aktivitäten angebunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entlang der Wiehl führen beidseitig Uferwege durch die abwechslungsreiche Parklandschaft der Wiehlauen. Holzdecks ermöglichen in regelmäßigen Abständen ein direktes, barrierefreies Herantreten ans Wasser.

Fünf Sequenzen gliedern die Wiehl von West nach Ost: Der „Uferpark “ im Freizeitpark, die „Wiehlterrassen“ am Stadtplatz, die „Altstadtgärten“ im historischen Kern zwischen Bahnhofstraße und Mühlenstraße, der „alte Kurpark“ auf der gegenüberliegenden Seite sowie die „Liebesinsel“ östlich der Mühlenstraße.

 

 

 

 

Standort
Wiehl


Bauherr
Stadt Wiehl


Projektpartner
TOPO*GRAFIK, MARSEILLE, RHA GMBH, AACHEN, INGENIEURBÜRO DONNER UND MARENBACH, WIEHL


Gesamtbaukosten
-


Bausumme Freianlagen
4 Mio. €


Planungs- und Bauzeit
Start 2017


Wettbewerb
1. Preis zur Überarbeitung aufgefordert